Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.

hamburger

2013

Switch to English

Smart Cities - FIT for SET 3. Ausschreibung

17.10.2012 – 21.03.2013
Kurzbeschreibung
Die Vision des Klima- und Energiefonds für das Programm „Smart Cities – FIT for SET“ ist die erstmalige Umsetzung einer „Smart City“ oder einer „Smart Urban Region“, also eines Stadtteils, einer Siedlung oder einer urbanen Region in Österreich, die durch den Einsatz intelligenter grüner Technologien zu einer „Zero Emission City“ oder „Zero Emission Urban Region“ mit hoher Lebensqualität wird.
Thema
Forschung, e-Mobilität, Verkehr, Erneuerbare Energien, Energie-Effizienz, Modellregionen
Zielgruppe
  • Länder, Städte, Gemeinden
  • Unternehmen (von Industrie/Großbetrieben bis KMU), insbesondere

-       Energieversorgungsunternehmen, Energiedienstleister

-       Bauträger,  ImmobilienentwicklerInnen, InvestorInnen

-       InfrastrukturbetreiberInnen (z. B. aus den Bereichen
         Gebäudemanagement, Energienetze, kommunale
         Versorgungs- und Entsorgungssysteme, Kommunikations- und
         Informationssysteme, Mobilität etc.)

-       AkteurInnen aus der Raum- und Verkehrsplanung

  • Forschungseinrichtung(en)
  • VerbraucherInnen (z. B. Gewerbebetriebe, Testhaushalte etc.)
  • BürgervertreterInnen, NGOs
Beschreibung

Inhaltliche Ausrichtung

Um im Sinne des Klima- und Energiefonds den Transformationsprozess einer Stadt/Region in eine Smart City / Smart Urban Region einzuleiten, werden in konsequenter Fortschreibung der Schwerpunkte der bisherigen Ausschreibungen in allen Ausschreibungsschwerpunkten wiederum die Themenbereiche Gebäude, Energienetze, Ver- und Entsorgung, Mobilität, Kommunikation & Information sowie System Stadt/Urban Region adressiert.

Ausschreibungsschwerpunkte

  1. Smart City-Demo- und Pilotprojekte: Es sollen sichtbare Umsetzungsmaßnahmen in urbanen Räumen entstehen, die bestehende bzw. bereits weitgehend ausgereifte (Einzel-)Technologien und Methoden, (Einzel-)Systeme sowie (Teil-)Prozesse zu interagierenden Gesamtlösungen integrieren. Diese sollen im städtischen Umfeld erprobt, beobachtet und anhand von Zielindikatoren evaluiert werden.
  2. Smart City-Einstiegsprojekte: Zur Vorbereitung nachfolgender F&E-Projekte kann in Projekten dieses Ausschreibungsschwerpunkts die technische Durchführbarkeit von innovativen Ideen und Konzepten im Smart City-Kontext überprüft werden. Dabei werden Forschungsthemen weiter entwickelt, die sich für eine spätere Umsetzung im urbanen Kontext eignen können.
  3. Smart City-Anschlussförderungen zu transnationalen Projekten: Dieser Schwerpunkt dient der Vertiefung bzw. Verbreiterung von Projekten, welche innerhalb der 6. Energieausschreibung im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm in der „Smart Cities and Communities“- bzw. „Energy-efficient Buildings“-Initiative eingereicht und genehmigt wurden.

Budget

Im Rahmen der 3. Ausschreibung des Programms „Smart Cities – FIT for SET“ sind für die Ausschreibungsschwerpunkte 1 bis 2 insgesamt Fördermittel bis zu 8 Mio. Euro vorgesehen. Für den Ausschreibungsschwerpunkt 3 stehen maximal 1,5 Mio. Euro zur Verfügung.

 

Achtung:

Einreichfrist für Ausschreibungsschwerpunkte 1 und 2: 21.3.2013, 12:00 Uhr

Einreichfrist für Ausschreibungsschwerpunkt 3: 19.12.2012, 12:00 Uhr